ENDLICH SCHWANGER, WAS NUN?
Der Große Tag der Entbindung kommt - was ist zu tun? Der Tag kommt so oder so - sollte man sich mit verschieden Möglichkeiten wie Damm-Massage und Himbeerblättertee darauf vorbereiten? Das positive Gefühlsleben innerhalb der Schwangerschaft zu erhalten ist wichtig und gibt den Frauen Selbstsicherheit und Vertrauen. Unser Gefühlsleben wird nur dann positiv unterstützt, wenn eine harmonische Partnerschaft und eine schöne  und liebevolle Umgebung besteht. Das ist schon sehr viel, doch es gibt einige Möglichkeiten, die das schwangere Paar unterstützen und die Vorbereitung bis zur Entbindung angenehmer und bewusster gestalten. 1. Der sogenannte “Hechelkurs” ist heute längst selbstverständlich. Die Geburtsvorbereitung gibt den werdenden Müttern Sicherheit und außerdem kann mit den anderen Kursteilnehmern ein Erfahrungsaustausch stattfinden. 2. Yoga für Schwangere - Diese Kurse erfreuen sich immer mehr Beliebtheit und sind eine wunderbare Möglichkeit, Körper, Geist und Seele in Harmonie zu bringen. 3. So können Sie einen  Dammriss vermeiden! Tägliche Massage im Bereich der Scheide und Damm helfen, das Gewebe dehnbarer zu machen und die Durchblutung zu fördern. Nur 5-10 Minuten tägliche Massage kann einer Verletzung vorbeugen. In den Damm-Massageölen finden Sie oft eine genaue Anleitung dazu. 4. Heublumendampfsitzbänder helfen außerdem, das Gewebe des Damms zu durchbluten, zu lockern und geschmeidig zu machen. Die getrockneten Heublumen erhalten Sie aus der Apotheke. Und so wirds gemacht: Nehmen Sie sich eine Schüssel und übergießen Sie die getrockneten Heublumen mit heißem Wasser. Anschließend stellen Sie das ganze Gefäß in die Toilette, warten bis die Temperatur angenehm ist. Dann setzen Sie sich auf das WC und lassen den Dampf auf sich einwirken. 5. Von Hebammen wärmstens empfohlen: “Der Himbeerblättertee”  Der Geheimtipp vieler Hebammen hat viele positive Wirkungen auf den Körper: Die Beckenmuskulatur und der Muttermund werden durch den Tee gelockert - dadurch wird die Geburt erleichtert. Der Tee fördert die Durchblutung und wirkt krampflösend, fördert die Darmtätigkeit und wirkt  entschlackend. Wichtig ist jedoch die richtige Einnahme bzw. Dosierung des Tees! Sprechen Sie mit Ihrer Hebamme darüber. 6. Leinsamen erleichtert die Geburt! Täglich ein Esslöffel geschroteter Leinsamen ab der 34. Woche fördert die Darmtätigkeit und somit auch die Schleimproduktion der Scheide. Das erleichtert den Geburtsvorgang. Trinken Sie dazu ein Glas Wasser. Über den Tag verteil sollten Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. 7. Haben sie schon gewusst, dass Akupunktur einmal wöchentlich ab der 36. Schwangerschaftswoche viele Beschwerden wie z.B. Rückenschmerzen lindern kann? Außerdem wird durch die feinen Nadeln, die Reifung des Muttermundes gefördert, eine gezielte Wehentätigkeit und eine Herabsenkung der Schmerzempfindlichkeit erreicht. 8. Während und nach der Schwangerschaft haben homöopatischen Mittel  bei unterschiedlichen Beschwerden eine sehr gute Wirkung. Viele Hebammen kennen sich damit bestens aus. Auch für mögliche Beschwerden Ihres Babys stellt die Homöopathie eine wirklich gute Alternative zu chemischen Mitteln dar. 9. Was brauchen Sie für Ihr Baby? Hier finden Sie eine kleine Checkliste: 1. Babybekleidung o Oberteile wie T-Shirts und Pullis o einige Bodys o Strampelanzüge und Hosen o Strumpfhosen o Schlafanzüge o Mützen o im Winter eine Winterjacke 2. Babypflege o Babyöl, Wickel- und Wundcreme o Bade- und Waschtücher o Baby-Nagelschere o Haarbürste o Badethermometer  3. Sonstiger Bedarf o Stilleinlagen und Still-BH`s; wenn Sie stillen, eventuell ein Stillkissen o Milchfläschchen und Sauger / Sauger für Tee o Anfangsnahrung für Babys o Babybett mit Matratze o Schlafsack o waschbarer Matratzenbezug o Wickelkommode o Wickelauflage o Windeln, jedoch nicht zu groß o Windeleimer o Wickeltasche für unterwegs o Feuchttücher o Mullwindeln als Spucktücher o Babywippe o Kinderwagen o Autositz o Babyphone
hier noch einige Links für den Einkauf für Babysachen: www.baby-walz.de www.jacadi.de/Baby-Mode www.baby-welt.de
So finden Sie uns
Parkmöglichkeiten gibt es am nahegelegenen Salinenparkplatz
Naturheilpraxis Badgasse 3 97688 Bad Kissingen 0971/65796
ENDLICH SCHWANGER, WAS NUN?
Der Große Tag der Entbindung kommt - was ist zu tun? Der Tag kommt so oder so - sollte man sich mit verschieden Möglichkeiten wie Damm-Massage und Himbeerblättertee darauf vorbereiten? Das positive Gefühlsleben innerhalb der Schwangerschaft zu erhalten ist wichtig und gibt den Frauen Selbstsicherheit und Vertrauen. Unser Gefühlsleben wird nur dann positiv unterstützt, wenn eine harmonische Partnerschaft und eine schöne  und liebevolle Umgebung besteht. Das ist schon sehr viel, doch es gibt einige Möglichkeiten, die das schwangere Paar unterstützen und die Vorbereitung bis zur Entbindung angenehmer und bewusster gestalten. 1. Der sogenannte “Hechelkurs” ist heute längst selbstverständlich. Die Geburtsvorbereitung gibt den werdenden Müttern Sicherheit und außerdem kann mit den anderen Kursteilnehmern ein Erfahrungsaustausch stattfinden. 2. Yoga für Schwangere - Diese Kurse erfreuen sich immer mehr Beliebtheit und sind eine wunderbare Möglichkeit, Körper, Geist und Seele in Harmonie zu bringen. 3. So können Sie einen  Dammriss vermeiden! Tägliche Massage im Bereich der Scheide und Damm helfen, das Gewebe dehnbarer zu machen und die Durchblutung zu fördern. Nur 5-10 Minuten tägliche Massage kann einer Verletzung vorbeugen. In den Damm-Massageölen finden Sie oft eine genaue Anleitung dazu. 4. Heublumendampfsitzbänder helfen außerdem, das Gewebe des Damms zu durchbluten, zu lockern und geschmeidig zu machen. Die getrockneten Heublumen erhalten Sie aus der Apotheke. Und so wirds gemacht: Nehmen Sie sich eine Schüssel und übergießen Sie die getrockneten Heublumen mit heißem Wasser. Anschließend stellen Sie das ganze Gefäß in die Toilette, warten bis die Temperatur angenehm ist. Dann setzen Sie sich auf das WC und lassen den Dampf auf sich einwirken. 5. Von Hebammen wärmstens empfohlen: “Der Himbeerblättertee”  Der Geheimtipp vieler Hebammen hat viele positive Wirkungen auf den Körper: Die Beckenmuskulatur und der Muttermund werden durch den Tee gelockert - dadurch wird die Geburt erleichtert. Der Tee fördert die Durchblutung und wirkt krampflösend, fördert die Darmtätigkeit und wirkt  entschlackend. Wichtig ist jedoch die richtige Einnahme bzw. Dosierung des Tees! Sprechen Sie mit Ihrer Hebamme darüber. 6. Leinsamen erleichtert die Geburt! Täglich ein Esslöffel geschroteter Leinsamen ab der 34. Woche fördert die Darmtätigkeit und somit auch die Schleimproduktion der Scheide. Das erleichtert den Geburtsvorgang. Trinken Sie dazu ein Glas Wasser. Über den Tag verteil sollten Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. 7. Haben sie schon gewusst, dass Akupunktur einmal wöchentlich ab der 36. Schwangerschaftswoche viele Beschwerden wie z.B. Rückenschmerzen lindern kann? Außerdem wird durch die feinen Nadeln, die Reifung des Muttermundes gefördert, eine gezielte Wehentätigkeit und eine Herabsenkung der Schmerzempfindlichkeit erreicht. 8. Während und nach der Schwangerschaft haben homöopatischen Mittel  bei unterschiedlichen Beschwerden eine sehr gute Wirkung. Viele Hebammen kennen sich damit bestens aus. Auch für mögliche Beschwerden Ihres Babys stellt die Homöopathie eine wirklich gute Alternative zu chemischen Mitteln dar. 9. Was brauchen Sie für Ihr Baby? Hier finden Sie eine kleine Checkliste: 1. Babybekleidung o Oberteile wie T-Shirts und Pullis o einige Bodys o Strampelanzüge und Hosen o Strumpfhosen o Schlafanzüge o Mützen o im Winter eine Winterjacke 2. Babypflege o Babyöl, Wickel- und Wundcreme o Bade- und Waschtücher o Baby-Nagelschere o Haarbürste o Badethermometer  3. Sonstiger Bedarf o Stilleinlagen und Still-BH`s; wenn Sie stillen, eventuell ein Stillkissen o Milchfläschchen und Sauger / Sauger für Tee o Anfangsnahrung für Babys o Babybett mit Matratze o Schlafsack o waschbarer Matratzenbezug o Wickelkommode o Wickelauflage o Windeln, jedoch nicht zu groß o Windeleimer o Wickeltasche für unterwegs o Feuchttücher o Mullwindeln als Spucktücher o Babywippe o Kinderwagen o Autositz o Babyphone
hier noch einige Links für den Einkauf für Babysachen: www.baby-walz.de www.jacadi.de/Baby-Mode www.baby-welt.de
So finden Sie uns
Naturheilpraxis Badgasse 3 97688 Bad Kissingen 0971/65796